19 April 2017

Kann man ohne Sport abnehmen?

 Ich wurde letztens danach gefragt, wie es denn um eine persönliche Abnehmchallenge steht und ob ich denn noch bei der Sache bin.

Ja, bin ich. (Die bisherigen Posts dazu mit Tipps, das Abnehmen in den Alltag zu integrieren, findet Ihr unter dem Label "Abnehmen" oder einfach per KLICK)

Aber ich habe Euch auch versprochen, dass ich Euch auch nicht nur von den Erfolgen berichten werde, sondern auch von den Rückschlägen und von dem, was beim Abnehmen nicht so toll ist. Das will ich heute tun.

Vorweg (ich weiß, Ihr seid neugierig): Bisher habe ich 10 kg an Gewicht verloren, was mir aber noch viel wichter ist, meine Taille hat inzwischen fast 10 cm weniger Umfang. 

Wie ich das geschafft habe? Das Meiste war wohl wirlich Disziplin. Und wie gerne ich auch anderes behaupten würde, ohne Disziplin geht es nicht.

Zum einen muss man definitiv aufs Essen achten. Alles was zu viele Kalorien hat, weglassen und sich mindestens so viel bewegen, dass der Kalorienverbrauch mehr als die zu sich genommene Anzahl an Kalorien ist. Mir kam irgendwann der Salat zu den Ohren raus. 




Was ist echt schlecht beim Abnehmen?
  • wo die Fettpölsterchen schwinden, bleibt zu viel Haut übrig
  • irgendwann nimmst Du einfach nicht weiter ab, obwohl Du weder viel isst noch mit Süßkram gesündigt hast
  • duchhalten und nicht in alte Verhaltensmuster zurückfallen
Ich habe Euch ja erzählt, dass ich so kleine Mikrosporteinheiten machen. Während dem Zähneputzen, während mein Teewasser kocht etc.. Irgendwann habe ich das einfach vergessen. 

Erinner Dich mit Zettel im Bad oder am Kühlschrank, dass Du Dich bewegen sollst. Ohne Bewegung geht es nicht!



Ganz ehrlich muss man sich, bevor man mit einer Diät beginnt, zwei Fragen stellen:
  • Warum will ich abnehmen?
  • Bin ich bereit für einen schlankeren Körper auf geliebte Lebensmittel (Sahnetorten etc.) zu verzichten

Nimm nur ab, wenn Du das wirklich willst. Es gibt so viele hübsche Vollschlanke, die mit sich im Reinen sind. Wenn Du dazu gehörst, dann lass den Quatsch und quäl Dich nicht.

Ich gehöre leider zu denen, die ihr ganzes Leben dünn waren. Bis zu meinem 30. Lebensjahr habe ich nie die 50 kg-Grenze überschritten. Während meiner ersten Schwangerschaft habe ich 30 kg zugenommen und die Warnung des Frauenarztes überhört: "Schlanke Frauen bekommen nach der Geburt Depressionen, wenn sie zu viel Gewicht zugelegt haben". 

Ich dachte immer "was will der? Ich bin schwanger und überhaupt war ich immer zu mager!"

Ich habe ein Bild im Internet von mir gesehen und mir gesagt: So will ich nicht aussehen.

Noch bin ich nicht soweit, aber irgendwann zeig ich Euch das vielleicht mal. 

Ihr wisst was ich damit sagen will? Nehmt nur ab, wenn es für Euch wirklich sein muss!

Das Schlimmste für mich beim Abnehmen ist tatsächlich, dass die Kilos nicht da schwinden, wo man es gerne hätte. Es geht irgendwie überall etwas weg und das kann an manchen Stellen auch unschöne Hautfalten hinterlassen.

Bei mir war es an den Wangenknochen unterhalb der Augen. Als die Backen verschwanden, blieb dort Haut, die nicht mehr so schön straff gefüllt war, wie zuvor. 
Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben eine "bessere" Hautcreme gekauft, zuvor kam da nie etwas ran als Nivea. (Ich blieb bei Nivea und habe mich für Nivea Cellular Anti Age mit Hyaluraon entschieden). Am Bauch versuche ich den Falten mit einer straffenden Creme von Balea entgegenzuwirken.

Es ist ein Vorteil, wenn man langsam abnimmt. Die Haut hat Zeit, sich dem neuen Zustand anzupassen.


Geht Abnehmen ohne Sport?

Ja, sicher. Bis zu einem gewissen Punkt oder wenn man wirklich hungert. 

Der Körper passt sich aber irgendwann wohl dem weniger Essen an und dann wird das wirklich schwierig. 
Am Besten währe wohl tatsächlich regelmäßig joggen zu gehen, dass fällt aber für mich aus gesundheitlichen Gründen aus. Schwimmen wäre noch eine Alternative.
Um meinem Bauchspeck zu Leibe zur rücken habe ich mir jetzt einen speziellen Hulahoop-Reifen zugelegt. Er ist etwas schwerer und hat solche Beulen, die den Bauchbereich massieren sollen. Da ich davon blaue Flecken bekam, habe ich mir direkt am Tag darauf noch einen Bauchgurt gegönnt.
Man soll nur ein paar Minuten am Tag damit trainieren und glaubt es oder nicht, nachdem ich damit begonnen habe, ging auch die Gewichtsabnahme, die davor 2 Wochen stagniert hatte, weiter und mein Umfang ist weiter geschrumpft. 


Ganz ehrlich freu ich mich jetzt aber auch, dass es wieder Spargel gibt. Der ist lecker und hat wenig Kalorien. Wer mehr abnehmen will, sollte aber weiterhin auf Kohlenhydrate verzichten. Ich habe die letzten 4 Wochen gegessen, werde aber um mein Endziel zu erreichen, wohl ab nächster Woche mal wieder kohlenhydratfrei essen. Über die Feiertage oder unterwegs esse ich weitgehend normal (ohne zuzunehmen, man nimmt dann aber auch nicht ab).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.