Mein Held des Alltags {Küchengeschichten}

Mein Held des Alltags {Küchengeschichten}

1. Oktober 2013 11 Von Susanne
Heute muss ich direkt mit einstimmen in den Lobgesang. Denn ich liebe meinen Damfgarer. Und deshalb ist er heute (und an allen anderen Tagen) mein „Held des Alltags“.

Gerade in letzter Zeit hat er mich wahnsinnig bei den Marmeladenorgien unterstütz, meine Gläser sterilisiert und heiß gemacht. Perfekt. Ich möchte ihn nicht mehr missen.

Aber er kann noch mehr: Keine Wasserpampe, kein Überkochen, keine trübe Brühe in der man die Reste der Knödel rausfischen muss, wenn man mal den Garpunkt verpasst 😉

lecker, sag ich da nur

Ja, ich weiß! Ich bin Euch noch den Schlußpunkt zu den Küchengeschichten aus letztem Jahr schuldig. Ihr habt immer noch nicht meine (jetzt nicht mehr ganz) neue Küche gesehen, obwohl Ihr im letzten Jahr mit mir durch die Höhen und Tiefen der Entstehung gegangen seid. Aber dazu kann ich nur sagen: Sie ist so toll und ich liebe sie so, dass sie ständig in Beschlag ist und zwischen sauberer Küche und den nächsten Topf aus der Schublade ziehen oder den genialen Küchenblock mit Mehl zusauen um Kuchen oder Kekse zu backen nie genug Zeit ist um anständige Bilder zu machen (zwischendurch muss ich leider auch ab und an noch arbeiten). Aber ich verspreche Euch, ich arbeite daran. Und dann gibt es das „1-Jahr-danach“-Spezial. Dann kann ich Euch direkt verraten, was super geworden ist und was vielleicht ein bißchen verbesserungswürdig.
Und wer die Küchengeschichten gar nicht kennt, kann das hier nochmal alles nachlesen: