Von Kuschelfleece, Schrägband und Blumendraht {DIY – Genähtes}

Von Kuschelfleece, Schrägband und Blumendraht {DIY – Genähtes}

26. September 2013 5 Von Susanne

Was Kuschelfleece, Schrägband und Blumendraht gemeinsamt hat?
Das will ich Euch verraten: Damit habe ich mir eine neue Decke gemacht.
Ich habe sie gerade unter der Nadel der Nähmaschine hervorgezogen. Und jetzt, wo die Tage kürzer, die Abende länger und die Morgen kälter werden, wird sie mich wärmen, wenn ich auf meinem Küchensessel den ersten Kaffee genieße.

Doch erst musste ich 7 Meter Schrägband zum Einfassen des tollen Winterfrottees fertig.
D. h. „Reste“ vom Küchenkissenstoff (Hamburger Liebe Stoff) im Rechtenwinkel in 12 cm breite Streifen geschnitten, die durch keinen meiner Schrägbandformer
passen (zu breit).

Und jetzt kommt der Blumendraht zum Einsatz: Mit langen Stecknadeln habe ich diesen auf meinem Bügelbrett befestigt. So kann man ganz bequem (fast) jede Breite von Stoff durchführen…

und ich hatte viel davon…

…zum Bügeln

… das gibt dann eine schöne Rolle von

um dann den total weichen und handzahmen Stoff einzufassen.

Das passt jetzt toll zu meinem Küchenkissen, bei dem ich HIER schon mal gezeigt habe, wie man die Paspel um die Ecke bringt.

Kurz vor knapp gerade noch geschafft, den Beitrag auch ins heutige RUMS #39 zu bringen.