H & H Köln – Finale vom Bloggercontest {Messegeschichten}

H & H Köln – Finale vom Bloggercontest {Messegeschichten}

24. März 2014 10 Von Susanne

Am Samstag war ich auf der H & H in Köln. Normalerweise genau meine Baustelle, denn ich berichte ja immer wieder über Messen und Märkte (unter dem Label Messegeschichten). Aber dieses Mal war das ein bißchen anders. Es ist nämlich ein großer Unterschied, ob man alleine über eine Messe schleicht, auf der Suche nach interessanten Beiträgen und Neuigkeiten, oder ob man involviert ist. Diesmal war ich nicht nur Beobachter und Berichterstatter. Diesmal war ich mittendrin anstatt nur dabei.

umstricktes Fahrrad auf der H&H Köln

Als einer der 20 Finalisten vom Blogger-Contest „Unionknopf sucht Deutschlands kreativsten DIY-Blogger“ war ich zur Preisverleihung geladen, die am Samstag auf der Messe stattfand.
Für die Mini und mich habe ich in der Nacht davor extra noch schnell zwei Bänder für die Eintrittskarten genäht. Natürlich aus den Challengestöffchen. Als kleines Erkennungszeichen sozusagen.

Das Team von Unionknopf, das in Zusammenarbeit mit Swafing, Lana Grossa und Mollie Makes, die den Contest und die Veranstaltung organisiert hat, hat auf einer Freifläche zwischen den Ständen die eingesandten Contestbeiträge ausgestellt.

Das war schon merkwürdig zu beobachten, wie die Besucher die eigenen Kreationen begutachteten und auch Fotos von den Werken und den Namensschildern gemacht haben.

Meine Sachen teilen sich hier einen Hocker mit den Werken von Susalabim, die die Lampe im Suppentopf kreirte. Die junge Frau fotografiert gerade mein Schmuckboard – und das war nicht die Einzige!
Wenn jemand dadurch auf meinen Blog gefunden hat, dann 
HERZLICH WILLKOMMEN! (Ich freu mich!)
Vor der Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner, gab es reichlich Zeit für nette Gespräche mit Blogger-Kolleginnen. Das war unglaublich nett und herzlich. Kaum zu glauben, dass wir doch eigentlich in einem Wettbewerb standen. Davon war nichts zu spüren. Ganz ehrlich, ich habe ja schon öfter mal darüber nachgedacht, das Bloggen zu lassen, weil es neben dem Alltag ganz oft einfach auch anstregend und zeitraubend ist. Aber diese Begegnungen mit diesen tollen Menschen, erst virtuell und nun auch im echten Leben, das tolle Mit- anstatt Gegeneinander, macht das Schreiben und Teilen von Ideen und Anleitungen so liebenswert und lässt mich wissen, warum ich das eigentlich mache.
Dafür möchte ich Euch allen danken!

Wie viel Spaß wir miteinder haben, zeigt auch ganz deutlich dieses Bild, auf dem wir versuchten, ein Selfie zu schießen. (Was die bei den Oscars können, können wir auch *jawoll).

Auf Bild festgehalten hat es die reizende Sandra Prüßmeier von Lila-Lotta
(Ramona von maronas, Duni von Duni’s Studio,  Bella von herzensüß, Mitte vorne Moni von Nähoma Moni hinten Gabi von Die kreativen Adern und ich)
Die vorderen Plätze belegten Kasia von Made by Kasia (Platz 3 – rechts auf dem Bild), Julia von Lillesol und Pelle (Platz 2 – links)
Platz 1 ging an Julia Bräunig von Kreativlabor Berlin, die ein altes Puppenhaus unglaublich kreativ und detailverliebt gestaltete. Herzlichen Glückwunsch (nochmals), Ihr Lieben! 
Im Grunde haben aber alle Finalisten gewonnen, denn es war ein unglaublich schönes Event und ich denke, dass in der Zeit „des Wettkampfes“ echte Freundschaften entstanden sind.

 Ansonsten gab es auf der Messe aber viel zu entdecken. Die Händler haben sich alle Mühe gegeben, die Materialien interessant zur Schau zu stellen.

Unter diesem gestrickten Kunstwerk verbirgt sich ein leibhaftiges Fahrzeug. Ein Blick durch das Faltdach gibt den fahrbaren Untersatz frei.
Normalerweise bin ich ja als Reporter und Fotograf in Personalunion unterwegs. Am Samstag hatte ich aber den geliebten Göga dabei, der sich zwischendurch als Paparazzi betätigte. Deshalb gibt es dieses Mal auch Fotos, auf denen ich auch drauf bin (mag ich ja gar nicht).
Hier z. B. am Messestand von Swafing beim Schwätzchen mit Sandra Prüßmeier (Lila-Lotta), Susanne Bochem (Susalabim) und Miriam Dornemand (miriD)

Am Basteltisch war auch Andrea Müller anzutreffen. Mit ihr durften die Messebesucher Anstecknadeln oder Taschenbaumler mit Stoffen nach ihrem Design basteln. Das haben die Mini und ich dann auch gemacht. Die Stoffe heißen Surprise und werden wohl demnächst in den Läden zu finden sein. 
Und selbst bei einen Plausch mit Anne Liebler (www.hobbyschneiderin.de) wird man vom Paparazzi-Gatten abgelichtet. 

Die Modenschau der Initiative Handarbeit wollten wir uns dann auch nicht entgehen lassen. Hier mit Modellen mit Garnen von ONline…

…und mit Stoffen der Serie Rowan von Amy Butler.

Ein toller Tag, als Abschluß einer zwar anstregenden aber tollen Contest-Zeit.
Vielen Dank dafür nochmals an Unionknopf, Swafing, Lana Grossa und Mollie Makes!
Der Contest ist zwar vorüber, bei mir geht es aber noch weiter. Mein persönliches Projekt ist noch nicht abgeschlossen, das neue Mädchenzimmer noch nicht fertig – geht aber in eine gute Richtung. In nächster Zeit wird es hier also immer wieder neue Beiträge zum Umbau und zur Ausstattung geben. 
Am Freitag stell ich Euch wieder ein Buch vor und das wird es dieses Mal auch zu gewinnen geben, also schaut gerne wieder hier vorbei. Ich freu mich!
Bis dahin…
Liebe Grüße aus der Pfalz
(im Moment ist draußen sehr kalt und dunkel ;-)).