Monday monday – Na, willst Du meinen Montag erleben? {12 am 12ten im März}

Monday monday – Na, willst Du meinen Montag erleben? {12 am 12ten im März}

12. März 2012 4 Von Susanne
Mein Montag ist leider immer ganz unspektakulär und läuft meist nach dem gleichen Muster ab:
Gleich nach dem Aufstehen muss ich erst die Welt retten die Mails checken…

…bevor ich meine Kinder in die Schule schicke. Heute nur ein Kind, das andere hat wegen mündlicher Prüfung des Abiturjahrgangs frei als ob da nicht ohnehin ständig die Schule ausfallen würde… davon gibt es keine Bilder, weil die in der allgemeinen Hektik immer untergehen. Heute kränkelt das kleine Kind auch noch und will sich vor der Schule drücken.

Ab 8 Uhr erledige ich die Aufträge des Wochenendes, bearbeite Bilder, schreibe Texte und Maile alles bis 10 in die Redaktion.



Heute war ich früher fertig und jetzt habe ich frei. Frei heißt in dem Fall: HAUSARBEIT!
Dazu habe ich aber keine Lust und versuche mich ein zweites Mal an einer Idee von letzter Woche.
Ganz ehrlich hatte ich gehofft, heute das Ergebnis präsentieren zu können. Aber der erste Versuch war mir zu labbeduddelig und wenn ich am zweiten Versuch von heute weiter gearbeitet hätte, säße ich wahrscheinlich am Sanktnimmerleinstag noch hier.
Also habe ich kapituliert und mich meinem Schicksal ergeben:
Den Bergen voller Bügelwäsche
Zwischendurch hat sich das große Kind auf dem Trampolin ausgetobt.
…und ich musste durfte dann auch…

Bitte jetzt Stimme nach Horst schlämmer verstellen: 
„Liebelein, das is nix mehr für mein Alter. Weisse ja, isch hab Rücken!“ *grgrgrgr*

…mittlerweile war die nächste Wäsche trocken (ungut) und ich konnte den leergebügelten Korb wieder füllen und neben den mit der anderen ungebügelten Wäsche stellen. Der Inhalt der nächste Maschine hängt schon wieder auf der Leine und eine Ladung in Pink- und Rottönen dreht sich im Feinwäschegang seinem Ende entgegen. 
Ich hasse diesen permanenten Kreislauf. 
Kann da mal bitte jemand was gegen erfinden? 
(Instantwäsche vielleicht?)

Natürlich gab es auch ein Mittagessen: Spaghetti mit Tomatensoße und für mich mit Thunfisch. Davon gibt es kein Bild. Wenn ich Hunger habe es ums Essen geht, vergesse ich immer zu fotografieren

Ich trage heute übrigens bunte Kniestrümpfe. (Der eifrige Leser kennt meinen Fabel)
Das ist übrigens ein Parkhauskauf. 
Kennt Ihr das? Das Parkhaus wird billiger, wenn man im dazugehörigen Kaufhaus einkauft. 
Ich kaufe dann im Zweifelsfall Socken. 
Bunte Socken!
Eine Stunde früher als sonst musste dann das große Kind zur Reitstunde gebracht werden.
Zeit, um noch ein Kaninchensuchbild zu knipsen…
…und das Lieblingspferd der Großen.
Anschließend war ich tanken. 
Bei den Preisen kommt es auch nicht mehr darauf an,
die neue Zeitschrift mitzunehmen!
Ich bin dann mal blättern!

Ein Beitrag zur Aktion 12 am 12ten.
Wer sonst noch mitgemacht hat,
sammelt der Sekretär von Cara