Bloggen und die Datenschutzgrundverordnung

29. Mai 2018 0 Von Susanne

Ihr Lieben,
sicher habt Ihr schon davon gehört, seit letzter Woche ist die Datenschutzgrundverordnung #dsgv in Kraft getreten. Das hat einen ziemlichen Einfluss auf die Bloggerwelt genommen. Zum einen haben viele Hobbyblogger aus Unsicherheit ihre Blogs geschlossen und damit jede Menge kreatives Wissen und Inspiration für die Öffentlichkeit unzugänglich gemacht. Für die Ein-Frau-Hobbyblogger und Kleinunternehmen ist es schier unmöglich durch den Wulst an Vorschriften die die DSGV mit sich bringt, durchzusteigen oder diese umzusetzen. Zum anderen machen es viele ganz einfach nicht und verstoßen damit gegen die Europäische Verordnung.
Datenschutz ist wichtig, das ist überhaupt keine Frage, doch stellen uns technische Möglichkeiten schier vor unlösbare Probleme.

Auch für mich hat sich die Frage gestellt, bleiben oder schließen. Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich das Bloggen nach 12 Jahren Pearl’s Harbor nicht aufgeben möchte.

Derzeit wird der Blog neu überarbeitet und so datenschutzkonform wie nur möglich gemacht.

Da die Datenschutzgrundverordnung großräumig die Verarbeitung personenbezogener Daten umfasst und dieses auch Fotografien von Personen einschließt, habe ich bereits sehr viele Artikel aus der Heimat gelöscht in denen ich Veranstaltungen oder Vereine vorgestellt habe. Außerdem mussten einige Fotos aus dem Bereich Streetfotografie weichen. Dennoch gibt es immer noch Fotos mit Personen im Blog. Meist auf Bloggerveranstaltungen oder mit persönlichen Freunden. Wer sich noch irgendwo wiederfindet und gerne gelöscht werden möchten: selbstverständlich komme ich dem nach, das hätte ich aber auch schon vor Inkrafttreten der DSGV gemacht. Jedes Foto und jede Veranstaltung hat auch „ein Recht darauf, vergessen zu werden“.
Von über 1300 Blogartikeln aus 12 Jahren Pearl’s Harbor habe ich bereits über 300 gelöscht und die meisten bearbeitet. Viele Post und Kommentare, besonders aus Verlosungen, musste ich und werde ich auch noch weiterhin ebenfalls löschen, da viele mit ihrer Email-Adresse kommentiert haben. Die möchten wir natürlich nicht mehr öffentlich hier im Blog stehen haben. Alle YouTube-Videos wurden aus dem Blog entfernt und durch Links ersetzt um zu Vermeiden, dass sich YouTube Daten der Nutzer zieht. Die Videos könnt Ihr Euch natürlich weiterhin auf YouTube ansehen.

Es wird noch ein paar Tage dauern, bis ich überall durch bin und es hier wieder gewohnt weitergeht.

Ein Gutes hat die Aufräumaktion aber: ich habe alle Posts neu katekorisiert, so dass man, sobald alles so ist, wie ich das gerne hätte, die Kategorien über ein Menü aufrufen kann und so ganz einfach zu Anleitungen, Nähwissen oder Rezepten findet. Jetzt könnt Ihr das auch schon über die Kategorienwolke in der rechten Seitenleiste.

So und jetzt sortier ich ganz schnell weiter und bastel an der neuen Internetpräsenz, damit es hier anstatt Dsgv-gedöns bald wieder kreativen Output gibt.

Bis dahin schick ich Euch liebe Grüße aus der Pfalz!