Mein Garten im Oktober

Mein Garten im Oktober

12. Oktober 2020 0 Von Susanne

Ratzfatz, schon ist er da, der schöne Herbst. Die Blätter färben sich in den schönsten Farben und mich gelüstet nach Feuer im Ofen und gemütlichem Einkuscheln auf der Couch. Das Holz dazu steht schon bereit. Wunschdenken… erst musste ich arbeiten. Vielleicht heute am Abend.

Garten im Oktober

Von meinem Bürofenster aus, hab ich einen tollen Ausblick auf herrlich safttiges Grün. Okay, wenn man bedenkt, dass es ein Friedhof ist, ist es vielleicht nicht mehr ganz so schön. Aber im Sommer sieht man zumindest von oben nicht, was sich unter den Bäumen verbirgt. Jetzt, im Herbst, kann ich täglich sehen, wie sich die Blätter von rot und braun verfärben bis sie verwelkt abfallen und durch die kahlen Äste den Blick auf die Gräber freigeben. Ich sitze allerdings im 6ten Stock und in meinem Alter sieht man auch nicht mehr so gut, also überwiegt der parkähnliche Anblick. Alles ist gut.

Heute hat mich der Ausblick zudem mit einem Regenbogen überrascht. Das hab ich so dort noch nicht gesehen.

Regenbogen über Mannheim. Blick auf die Eichbaum Brauerei und den Hauptfriedhof

Später hat es dann nur geregnet. Not so nice. Auf dem Nachhauseweg bin ich fast mit dem Auto über die Autobahn geschwommen. Das hat den Reisebus aber nicht daran gehindert mich zu überholen. Davon gibt es natürlich kein Foto. Handy während der Fahrt ist ein absolutes NO GO!!!

Zuhause erwartet mich vor der Haustür mein Blumenstock, der mittlerweile seine Blüten in vier Farben preis gibt.

Garten im Oktober Herbst

Ein bisschen Herbstdeko hab ich auch. Kürbisse gehen ja immer.

Mein Garten im Herbst

Am späten Nachmittag kam dann doch nochmal die Sonne raus und ich bin schnell in Hof und Garten geswitched um für dich zu fotografieren. Ich freu mich so über den Anblick der Weintrauben. Lange werden sie da aber nicht mehr Hängen. Es ist Zeit für die Ernte.

Mein Garten im Oktober

Im Garten spielt im Moment noch alles Verrückt. Zumindest habe ich so den Eindruck. Unsere Banane hat in diesem Jahr zum ersten Mal geblüht. Wird sie danach auch nie wieder, den die Staude stirbt danach ab. Sie hat aber vorher schon für reichlich ableger gesorgt. Früchte hat sie allerdings nicht bekommen. Erst sah es danach aus, aber dass diese in Deutschleind reif werden ist sowieso unwahrscheinlich. Aber eine Blüte mitzuerleben ist schon wahnsinnig faszinierend.

Bananenblüte

Unsere Paprika sind mittlerweile auch rot. Morgen muss ich unbedingt mal ernten. Heute ist alles viel zu nass.

Paprika

Unsere Tomaten hängen auch noch total voll. Und total verrückt: Kannst du die Blüten sehen?

Tomaten im Herbst

Unsere kleine Naschpflanze trägt auch noch blühen. Ist das denn normal?

Garten im Oktober

Zumindest unser Holzpool ist schon abgedeckt und für den Winter vorbereitet.

Holzpool

Die schwarzäugige Susanne haben wir in diesem Jahr erst gepflanzt. Das war eine gute Entscheidung, denn sie hat schon fast den Bereich, den sie beklettern soll eingenommen und macht unseren Sitzplatz farbenfroh. Habe ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich Gelb total liebe?

Schwarzäugige Susanne

Den kleinen Busch mit den roten Beeren haben wir erst letzte Woche gepflanzt. Er soll eine Lücke in der Hecke schließen. Ich bin gespannt, wie lange er braucht bis er groß genug dafür ist.

Mein Garten im Oktober

Diese Pflänzlein gefällt mir besonders gut. Es spiegelt das ganze Farbenspiel des Herbstes wieder. Es hat sich einen besonders schönen Platz auf unserer Natursteintreppe ausgesucht.

Herbst Oktober in meinem Garten

Das waren meine Bilder des Tages. Caro vom Blog „Draußen nur Kännchen“ sammelt wieder, wer noch so alles mitgemacht hat.

Weiter Bilder aus unserem Garten zu verschiedenen Jahreszeiten findest du in der Kategorie Garten. Dort findest du auch Tipps und Tricks für den kleinen Garten und wie du aus deinem winzigen Garten eine Oase mit vielen Nutzpflanzen machen kannst.