Pimp my shirt mit Pailletten-Appli und Plotter-Bling-Bling {DIY}

Pimp my shirt mit Pailletten-Appli und Plotter-Bling-Bling {DIY}

13. Januar 2015 8 Von Susanne
„ICH HAB NICHTS ZUM ANZIEHEEEEEN!“
Kennt Ihr alle, oder?
Naja, der Schrank ist voll, aber irgendwie… alt fleckig oder irgendwie, naja, Ihr wisst schon…
Während ich hier noch Nachwehen vom vielen Quilten habe (ich brauch jetzt nicht zu erwähnen, dass ich nicht – absolut garnicht – gerne mit der Hand nähe, aber so ein Binding, *hüstel* , das noch dazu mit dem dicken Vlies im Sandwich mega mächtig und schwer zu händeln ist, lt. meiner Freundin Christa mit der Hand anzunähen ist).
… abgeschweift. 
Also die Mini ist immer noch total Feuer und Flamme für die Stöffchen die hier noch rumliegen, für den Verschnitt, den wir noch haben oder die restlichen Quadrate, die es nicht mehr in den Quilt geschafft haben, dass sie direkt und gleich sofort ein neues Projekt starten möchte. Eine Nackenrolle wollte sie. Ich habe sie dann mal auf den Leseknochen aufmerksam gemacht und darauf bestanden, dass sie das selbst und nach „den Regeln“ näht.
Das Schnittmuster plus Anleitung für den Leseknochen gibt es bei Sew4Home
Ich hingegen wollte jetzt erstmal nicht nähen. Mir tun die Finger noch immer weh. Aber ich habe von Unionknopf an Weihnachten so ein schönes Pimp-Päckchen mit Bügelbildchen bekommen, das ich noch testen muss. Ich habe mir vorsichtshalber im Schlußverkauf bei Zara ein reduziertes Shirt gekauft (Ihr wisst ja: Ich hab nichts anzuziehen). Das Shirt ist schon gewaschen und wartet nur darauf verziert zu werden. Und bügeln kann ich und das geht ja auch immer ratzfatz.
Nunja, nun habe ich den Paketinhalt mal unter die Lupe genommen. Der Pailettenrand ist anscheinend nicht zum Bügeln, sondern muss angenäht werden. 
Dafür gibt es aber ein funkelndendes Krönchen (gerade richtig für die Prinzessin *hüstel*)

Die Mini wollte dann aber unbedingt den Pailettensmilie auf eines ihrer Shirts gebügelt haben. Hach, was macht man nicht alles als Mama. Anleitung ist dabei. Ich habe ja erst den Pailetten nicht getraut. Hitze und Pailetten – ich weiß ja nicht. Aber lt. Anleitung muss da nur ein Tuch trüber und aufdrücken. Funktioniert super! Der Smilie sitzt fest, den Pailetten ist nichts passiert.

Dann musste aber unbedingt noch eine selbstgemachte Plotterschrift drunter. Geschrieben, ins Silhouette-Studio geladen, ausgerichtet, die wunderschöne BlingBling-Folie auf die Matte geklebt.
Die ganze Aktion hat ca. 5 Minuten gedauert und eine Mini sehr glücklich gemacht.

Ich schick Euch liebe Grüße aus der Pfalz!