Nähcamps 2020 – Nähen schafft Freundschaft und eine Linkliste für dich

Nähcamps 2020 – Nähen schafft Freundschaft und eine Linkliste für dich

5. März 2020 2 Von Susanne

Im letzten Jahr war ich bei meinem allerersten Nähcamp. Viele viele Frauen von freitags bis samstags gemeinsam in einem Hotel, nähen, workshoppen, feiern und ganz ganz viel quatschen. Wunderbar!

Ich weiß nicht, warum ich das nicht viel früher schonmal gemacht habe. Wahrscheinlich hat es sich nicht ergeben, der Termin nicht gepasst oder ich habe es erst mitbekommen, dass sowas stattfindet, wenn es schon zu spät war.

Nähwochenende Nähcamp

Auf jeden Fall ist so ein Nähcamp eine großartige Möglichkeit andere kennenzulernen, die das gleiche (oder muss es das selbe heißen?) Hobby haben, wie man selbst. Du lernst nicht nur andere kennen, sondern erweiterst deinen Horizont und natürlich kannst du auch nähtechnisch was dazulernen. Und das Schöne ist, du kann da auch alleine und ohne ohne Begleitung hin, denn durch die gemeinsame Leidenschaft, kommst du ins Gespräch, gerätst in den Austausch, knüpfst Kontakte und schließt Freundschaften. So jedenfalls meine Erfahrung und ich bin leider nicht wirklich jemand damit schnell ist. Ich brauch da immer etwas, sicherer fühl ich mich, wenn ich bereits jemanden an meiner Seite habe. Deshalb erzähl ich dir das auch. Vielleicht würdest du ja auch mal gerne zu so einem Nähcamp fahren, traust dich aber nicht. Wie gesagt, war mein erstes Mal und ich fand es total toll und würde es jederzeit wieder tun.

Redaktioneller Beitrag
– enthält unbezahlte Werbung durch Namensnennung und Verlinkung

Ich war 2019 also auf meinem ersten Nähcamp, der Sew & More. Es war toll organisiert von Sandra Prüßmeier (Lila Lotta) und Mira (Mira Rostock). Ein Nähcamp der Superlative mit viel drumherum und vermutlich nicht zu toppen. Man könnte es fast das Rundum-Sorglos-Paket nennen, weil Sandra als Stoffdesignerin und Mira mit ihrem Laden in Rostock natürlich auch Material dabei hatten und man sich so mit allem Fehlendem vor Ort versorgen konnte. Dazu gab es noch Workshops für Social Media oder Videodrehs und der Nähpark war mit von der Partie und man konnte sich Nähmaschinen und Plotter ansehen.

Nähcamp : Hier die Sew & More in 2019 . Gemeinsames nähen schafft Freude

Ich war also alleine auf der Sew & More, aber nicht wirklich lange, denn ich hatte bereits im Vorfeld eine Mitfahrgelegenheit gefunden und so waren wir zu zweit ziemlich kurzweilig auf dem Weg dorthin.

Hach, ich verquatsch mich schon wieder… Eigentlich wollte ich dir erzählen, dass da so viele nette Frauen waren und so ein Nähcamp eine tolle Gelegenheit ist, für ein bisschen Auszeit mit Gleichgesinnten.

Nähcamp - Nähraum bei der Sew & More aus 2019
So kann ein Raum bei einem Nähcamp aussehen. Hier bei der Sew & More 2019

Mit ein paar der Damen, die bei uns am Tisch im Nähraum oder beim Abendessen zusammen saßen, haben wir uns spontan in einer WhatsApp-Gruppe zusammengeschlossen. Leider lernt man ja nie alle kennen oder es ergibt sich nicht, dass man die Nummern tauscht, sonst wären bestimmt viel mehr dabei, denn es waren durch die Bank weg alle sehr nett. Unsere kleine WhatsApp-Truppe hat beschlossen, dass wir uns auch dieses Jahr gerne wieder bei einem Nähcamp treffen wollen. Da die Sew & More dieses Jahr nicht stattfindet, haben wir uns was anderes gesucht und so machen wir nun unser eigenes Nähcamp bei der Firma Zuleeg in Helmbrechts. 10 Frauen waren wir schon, jetzt kommen noch 10 weitere Personen dazu und so wird das sicher ein tolles kleines Nähcamp mit bekannten und unbekannten Gesichtern und ich freu mich schon auf alle.

Nähcamp in 2020 – Wann und wo?

Und wo wir gerade so schön dabei sind, habe ich für dich (und mich) mal recherchiert, wann und wo es in 2020 Nähcamps gibt. Ich war ziemlich baff und erstaunt, wie viele Angebote die Jugendherbergen bereit halten und wie viele Möglichkeiten für Nähwochenenden / Nähcamps / Nähklassenfarten es in ganz Deutschland gibt. Ich dachte, ich schreib dir jetzt mal schnell 5 Links auf, aber die Liste ist nun richtig lang geworden (und ich habe Stunden daran gesessen).

Bei den Nähcamps gibt es Unterschiede in der Größe und den angebotenen Leistungen. Bei manchen ist die Unterkunft dabei, es gibt Nähwochenenden mit Kursen und Leitung und welche bei denen man sich unter Gleichgesinnten trifft und sich gegenseitig inspiriert und hilft. Bei den Nähcamps von Knorke bei Zuleeg in Helmbrechts kannst du sogar die Stoffprodukion bei Zuleeg besichtigen und es gibt einen Fabrikverkauf.
Sämtliche Infos zu den Nähcamps / Nähtreffs, zu Personenzahl, Unterbringung, Verpflegung und sonstigen Leistungen entnimm bitte den Links. Alle Angaben – wie immer – ohne Gewähr.

Kennst du selbst auch noch Nähcamps, Nähwochenenden oder sogar Nähurlaube? Dann schreib es doch bitte in die Kommentare, ich ergänze die Liste dann.

Nähcamps im März und April 2020

Nähcamps im Mai, Juni und Juli 2020

Nähcamps im Herbst / Winter 2020

Vorschau Nähcamps 2021

Treffen/Event für Hobbyschneider

Zwar kein klassisches Nähcamp, aber eine gute Gelegenheit die Nähcomunity näher kennenzulernen und Workshops zu besuchen ist das Event von Anne Liebler. Die Hobbyschneiderin feiert Jubiläum bei Alterfil in Oederan und du kannst dabei sein. Eintritt frei – Workshops kostenpflichtig:

Nähurlaub 2020

Bei meiner Recherche bin ich auch auf Nähurlaub gestoßen. Auch eine schöne Art der Entspannung, wie ich finde.

  • Bei Faszination Textilgestaltung gibt es 10 Termine an 5 Veranstaltungsorten jeweils für 6 Tage und mit Betreuung durch eine Designerin und eine Damenmaßschneiderin. Termine und sonstige Infos findest Du unter Faszination Textilgestaltung.
  • 11. – 15. Mai 2020 Nähkurse im Nähurlaub in Hamburg bei Schnittdesign Hamburg. Montags bis freitags tagsüber. Anfahrt, Übernachtung und Abendessen in Eigenregie