Geschenkanhänger {DIY}

Geschenkanhänger {DIY}

18. Dezember 2012 6 Von Susanne

Eine liebgewordenen Tradition bei uns ist, dass an Weihnachten jeder etwas Selbstgebasteltes bekommt (also von mir. Der Rest der Familie macht das nicht, aber wartet drauf). Und auch wenn Weihnachten in diesem Jahr wieder so plötzlich ist und es scheint, als würde die Zeit schneller laufen und der Tag gar keine 24 Stunden mehr haben, so will ich doch mit dieser Tradition nicht brechen. Die Geschenke sind lange noch nicht alle gekauft und/oder selbst hergestellt, aber zumindest an der Verzierung wurde schon gearbeitet.

Aus luftrocknender Modelliermasse habe ich Sterne ausgestochen und mit den Keksstempeln von Tchibo bestempelt. Sie müssen jetzt trocknen und werden dann (hoffentlich) weiß.
Ursprünglich wollte ich ja die Namen der zu Beschenkenden einprägen. Aber das war mir dann doch zu viel Arbeit. Der Anhänger dient zur Verpackungszierde.

Ich habe mit der Bastelei angefangen, als ich mit meiner Großen schwanger war. Damals ging ich vier Wochen vor Weihnachten in Mutterschutz und habe mir so zuhause die Langeweile vertrieben. Die ersten Anhänger waren Christbaumkugeln aus Pappmaché, die ich mit Serviertentechnick beklebte. Das war neben Window Color der Renner und von keinem Weihnachtsmarkt wegzudenken. Das ist aber mittlerweile 13 Jahre her und die Zeiten und die DIY-Projekte haben sich geändert. Eines ist aber geblieben: Der Pappmaché-Anhänger hängt jedes Jahr noch am Weihnachtsbaum in meinem Elternhaus.

Normalerweise habe ich dienstags meistens keine Zeit zum Kreativsein. Aber wenn ich das heute schon mal schaffe, dann nehme ich auch am Creadienstag teil.

edit: Meine Modelliermasse ist von Rayher. Sie gibt es aber auch von anderen Firmen*.

Alle mit „*“ gekennzeichneten Links führen zu einem Affiliate-Partner, solltet Ihr über diesen Link etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass es Euch auch nur einen Cent mehr kostet.