Aus dem Leim gegangen… {DIY – Recycling – Projekt Mädchenzimmer}

Aus dem Leim gegangen… {DIY – Recycling – Projekt Mädchenzimmer}

1. April 2014 16 Von Susanne

…oder „Kleben statt nähen“

Dieses Mal: Ich pimpe die öden Zeitschriftensammler von IKEA
„Mama, der ist kaputt, den kann der Papa auch verbrennen“ rief die Mini beim Ausräumen des Mädchenzimmers. 
Wer kennt das nicht: Holz, dünn, verzahnt – aber aus dem Leim gegangen.

Das schmeißt man doch nicht weg, da geht doch noch was.
Ganz klar. Mit Mamas derzeitiger Allzweckwaffe, dem Holzleim, kann man sowieso so gut wie alles reparieren und Holz natürlich auch.

Und weil wir gerade beim Kinderzimmer aufpimpen sind, bekommt der Stehsammler (und noch ein paar andere Sachen) gleich ein bißchen Farbe. Im ersten Fall Strühfarbe nur von Innen und am Guckloch.

Das trocknet recht fix, so dass eigentlich fast gleich weitergemacht werden kann. Da gibt es nämlich noch ein paar Reste der neuen Tapete und der Papa musste auch den resstlichen Tapetenkleister aufheben, denn Mutti hat da so eine Idee…

Der Stehsammler bekommt ein gestreiftes Kleid. Ich habe den Stehsammler feucht abgewischt, da sich dann die Fasern des Holz stellen und die Oberläche noch rauher wird. Das habe ich dann kurz mit Sandpapier abgeschliffen. Stehsammler gut mit Kleister einpinseln. Und wenn ich sage „gut“, dann mein ich wirlich „sehr gut“. Das Holz dieser Sorte Stehsammler schluckt den Leim wie nix. Also Tapete großzügig zuschneiden und ebenfalls einkleistern. Alles gut andrücken. Sollten sich Blasen bilden unter denen Leim ist, dann macht das nichts, die verschwinden nach dem Trocknen. Bilden sich Blasen, weil darunter kein Leim ist, dann ist das Schlecht, denn diese Blasen sind später auch noch da. Also sollte das passieren, lieber gleich nachbessern.

….wie es mit dem tapezierten Stehsammler weiter geht, seht Ihr weiter unten.

Erst bekommen Stehsammler 2, 3 und 4 einen Anstrich bzw. eine Sprühdusche. (Was eben gerade im Haus ist). Ich bevorzuge Acrylfarbe. Die trocknet schnell und man kann zügig weiter arbeiten.
Stehsammler feucht auswischen und trocknen lassen, damit sich die Fasern stellen. Diese dann mit Sandpapier entfernen (grobe Körnung).

Will man eine Deckende Farbe und dass die rohe Holzmaserung verschwindent, reicht ein Anstrich nicht. Den Farbauftrag immer in Richtung der Holzmaserung vornehmen. Darauf nicht zu viel Farbe nehmen, auch wenn es anfangs nicht deckt und Pinselstriche zu sehen sind. Ansonsten gibt es nämlich Nasen wie diese hier (extra für Euch absichtlich gestrichen)

Aber keine Panik. Das kann man mit Schleifpapier natürlich beheben. Nach dem ersten Anstrich ist die Oberfläche immer noch sehr uneben und muss sowieso nochmals geschliffen werden.

Dabei entsteht dann Feinstaub…

… der mit einem feuchten Schwämmchen entfernt wird. Alles wieder trocknen lassen und Anstrich bis zur gewünschten Deckung wiederholen.

Oder grundierten Stehsammler mit Stoff beziehen (dafür dann auch die weiße Grundierung).
Ich bleib hier aber im Farbschema fürs Projekt Mädchenzimmer und pimpe auch nur die Front. Dazu grob ein Stück Stoff zuschneiden. Zum Kleben habe ich Sprühkleber permanent genommen (im Freien sprühen). Stoff gut festdrücken.

Überstand mit dem Cuttermesser oder wie hier mit dem Rollschneider entfernen.

Auf den Rand wieder Holzleim auftragen. Das wäre nun auch hilfreich um ein Ausfranzen des Stoffes zu verhindern. Der Leim trocknet durchsichtig auf und ist dann nicht mehr zu sehen.

Hier wurde allerdings noch ein bißchen weiter verziert. Die Knöpfe und die Herzen sind ebenfalls aufgeklebt (auf dem Bild sieht man, dass der Kleber noch nicht trocken ist). Damit die Knöpfe nicht wegrutschen, den Holzleim ein bißchen antrocknen lassen und erst dann fest andrücken.

Und nun zieren sie (noch unbefüllt) das neue Regal in einer Nische des Mädchenzimmers.

Mein Recyclingpost wandert jetzt noch zum Creadienstag.

…ach vor lauter Freude über die neuen Stehsammler fast vergessen…
natürlich sende ich auch heute (wenn auch sehr späte)
aber herzlich liebe Grüße aus der Pfalz!
(Heute war es wunderschön und jetzt ist trotz Sommerzeit stockdunkel… zumindest draußen, innen brennen die Lampen und der Mac und machen hell und behaglich)