Zucchini aus dem Garten – das ultimative Rezept für Zucchinikuchen

Zucchini aus dem Garten – das ultimative Rezept für Zucchinikuchen

30. Juni 2018 4 Von Susanne Krauss

Gestern haben wir in unserem kleinen Garten Zucchini geerntet, die wurden zu leckerem Zucchini-Eintopf und zu ganz arg leckerem Kuchen.

Das Schöne an unserem kleinen Garten ist, dass sich das Wohnzimmer, sobald es das Wetter zulässt, nach Draußen verlagert. Noch bis vor zwei Jahren nutzten wir den Hof als zusätzliches Wohnzimmer. Bei unserem Küchenumbau haben wir sogar im Freien gekocht mit dem Herd auf der Veranda (das könnt Ihr Euch im Post über unsere Sommerküche mal anschauen). 

Dann wurde das Nachbarhaus abgerissen und unserm Wohnzimmer im Freien fehlte eine Wand. Der Göga hat uns dann kurzerhand eine Veranda in den Garten gebaut. Zuvor bevölkerten Kinder und Hasen das Fleckchen Erde hinter dem Haus. Wir saßen lediglich auf auf einem schmalen Austritt, auf unserem Rentnerbänkel vor dem Wohnzimmerfenster. Wie das aussah, könnt Ihr im Post Projekt Sonnendeck sehen.

Im letzten Jahr haben wir Hof und Garten gar nicht richtig genutzt, da waren die Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück und damit verbundener Staub und Schmutz vorherrschend. Außerdem hatten wir für das neue Sonnendeck nicht wirklich die passenden Möbel.

Ende des Sommers habe ich mich dann in eine Rattan Lounge verliebt und  dieses Jahr ist plötzlich wieder alles wunderschön.

Die vielen Nutzpflanzen, die wir eingebracht haben, habe ich in den letzten Monaten schon beim Wachstum gezeigt und diese Woche konnten wir Zucchini ernten. Es ist nur eine einzige Pflanze aber sie trägt wahnsinnig viele Früchte. Zwei davon haben wir abgemacht, das sind schon Monsterzucchini, schmecken aber immer noch toll. Das große Exemplar wog über 1500 Gramm. Echt wahnsinnig toll, was so ein kleiner Garten alles hervorbringt.

Natürlich mussten die Zucchini gleich verarbeitet werden und so gab es diese Woche schon Zucchini-Spaghetti mit einer tollen mexikanisch angehauchten Tomatensoße. Eine Hackfleischsoße mit Zucchini und Kartoffeln, die abends nochmals aufgewärmt als Eintopf auch echt lecker schmeckte und gestern habe ich einen Zucchinikuchen gebacken. Das konnte ich mir erst nicht wirklich vorstellen, aber der Kuchen ist mega lecker, sehr saftig und doch locker.

Ich habe Zitronenzesten in den Kuchen und ihn mit einem Zitronenpuderzuckerguss glasiert. Toll! Da muss mich mich selbst loben.

Gefuttert haben wir ihn natürlich imFreien. Schön im Schatten durch das Dach des Loungesofas und schön im Grünen.

Das Sonnendeck öffnet unser Wohnzimmer noch mehr ins Grüne und man sitzt ganz gemütlich in einem Dschungel aus Bananenstauden, Tomatenbüschen und Johannisbeersträuchern.

Natürlich habe ich nun auch das Rezept für den leckeren Zucchinikuchen für Euch. Absolut nachbackempfehlungswert.

Zucchinikuchen

Besonders lockerer Kuchen mit Zucchini, Mandeln und Zitrone, der aber gar nicht nach Zucchini schmeckt, dafür aber besonders saftig ist.

Gericht Kuchen
Länder & Regionen Rheinland-Pfalz
Keyword süße Rezepte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

  • 500 Gramm Zucchini
  • 4 Eier Größe L
  • 100 Gramm Dinkelmehl 630
  • 100 Gramm Weichweizengrieß
  • 50 Gramm Kartoffelstärke
  • 100 Gramm gemahlende Mandeln
  • 100 Gramm Distelöl
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel Salz
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Zitrone unbehandelt

Anleitungen

  1. Zucchini hobeln und zur Seite stellen

  2. 26er Springform buttern und Boden mit Backpapier auslegen, Ofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. 

  3. Eiweiß von Eigelb trennen

  4. Eigelb, Zucker und Vanillezuckerzusammen schaumig rühren, Distelöl zugeben

  5. Eiweiß separat zu Eischnee schlagen

  6. Dinkelmehl, Weichweizengrieß, Backpulver, Natron und Salz mischen und unter die Eigelb/Zucker/Ölmischung rühren

  7. steifgeschlagenes Eiweiß unter die Mischung heben

  8. Zitronenschale von einer halben Zitrone abreiben und in den Teig geben. 

  9. Flüssigkeit von den Zucchini abschütten aber Zucchini nicht ausdrücken, mit den Mandeln mischen

  10. Zucchini vorsichtig unter die Mehl-Ei-Mischung rühren

  11. Teig in die vorbereitete Form füllen und auf mittlerer Schiene im Backofen für ca. 50 Minuten backen.

    Anschließend ca. 10 Minuten auskühlen lassen und auf ein rundes Rost stürzen.

  12. Puderzucker mit ein paar Spritzer Zitronensaft glattrühren und den Kuchen damit bestreichen. 

    Nach belieben mit Zitrone dekorieren. 

MerkenMerken

MerkenMerken

Follow my blog with Bloglovin