Seelenschmeichler an kalten Tagen: Kartoffelgulasch mit Chili {Rezept}

Seelenschmeichler an kalten Tagen: Kartoffelgulasch mit Chili {Rezept}

7. März 2018 0 Von Susanne Krauss
Wenn es draußen so richtig kalt ist, dann gibt es für mich nichts Schöneres, als in der Decke eingemummelt im Sessel in der Küche zu sitzen und mich selbst mit einem schönen scharfen Eintopf zu verwöhnen. Am Wochenende war es wieder so weit. Schnee vor der Tür und auf der Straße, gut, dass ich alles im Haus hatte für das leckere Wohltugericht. Also schnell Kartoffeln geschält und den Herzwärmer gekocht. Gleich mehr natürlich, dass die Familien, wenn sie aus der Kälte kommt, auch noch was bekommt. 

Zutaten für leckeres Kartoffelgulasch mit Chili:

500 gr. Hackfleisch gemischt
2 Zwiebeln
750 gr. Kartoffeln festkochend
3 große Rispentomaten (oder stückige Tomaten aus der Dose)
1 große rote Paprika
1 Dose KidneyBohnen
2 getrocknete Chili
Knoblauch oder als Ersatz Knoblaugranulat
Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili gemahlen, Paprika scharf

Ihr könnt für das Gericht natürlich gehackte Tomaten aus der Dose nehmen. Aber da hatte ich beim letzen Mal so viel Schale drin, dass ich nur am Schale aus der Soße pulen war. Das mag ich nicht. Deshalb hab ich frische Tomaten genommen und sie gehäutet. Das geht ganz einfach indem man den grünen Strunk entfernt, die Tomatenhaut mit einem spitzen Messer einritzt und die Tomaten kurz blanchiert. Dann aus dem heißen Wasser nehmen und im Eiswasser kurz abkühlen. Die Haut löst sich dann schon an den eingeritzen Ecken und man kann sie ganz einfach entfernen.

Aus dem gleichen Grund kommt der Paprika auch erst ganz zum Schluß in den Eintopf, dann ist er noch leicht knackig und man hat keine blöde Haut im Essen, die löst sich nämlich sonst vom Paprika und das mag hier auch niemand.

So geht’s:

  • Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden
  • frische Tomaten schälen und in Stücke schneiden (alternativ Dose bereit stellen)
  • Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden
  • Hackfleisch anbraten bis das kmpl. Fleisch grau ist
  • Fleisch an den Rand schieben und in die Mitte des Topfes 2 Esslöffel Tomatenmark geben, kurz mit anbraten
  • frischen Knoblauch nach belieben hinzugeben oder Knoblauchgranulat (dann riecht man nicht so nach Knobi)
  • Tomaten hinzugeben, alles verrühren
  • würzen mit Salz, Pfeffer, Chili, die ganzen Chili ebenfalls hinzugeben. Wer diese wieder entfernen will um ein Mitessen zu verhindern, kann diese in einem Teeei in den Topf hängen
  • Gemüsebrühe und Kartoffeln zugeben und mit Deckel ca. 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen bis die Kartoffeln fast gar sind
  • in der Zwischenzeit die Dose Bohnen in ein Sieb abgießen und unter fließendem Wasser abspülen
  • den Paprika putzen, entkernen und in kleine Stücke schneiden 
  • wenn die Kartoffeln fast gar sind, den Paprika und die Bohnen zugeben und nochmals ca. 10 Minuten ziehen lassen. 
In eine Schüssel geben und loslöffeln.
Reste kann man natürlich aufwärmen, ist klar. Und Aufgewärmtes schmeckt sowieso nochmal sogut!
Guten Appetit!

Nachschub bitte!