Gräutertöpfe für die Fensterbank
Allgemein,  Garten

Kleiner Garten große Vielfalt

Ich freu mich ja immer so, dass unser kleiner Garten eine so große Vielfalt beherbergt. Dieses Jahr sind noch ein paar neue Pflanzen hinzugekommen, leider mussten aber auch ein paar weichen, deshalb wird es Zeit für einen neuen Einblick in unseren schnuckeligen Mini-Garten.

Eigentlich wollte ich Dir heute unser gestaltete Terrasse zeigen. Ich habe sie am Samstag mit ein paar neuen Blüten aufgehübscht. Da abzusehen ist, dass wir dieses Jahr den Urlaub hier verbringen, wollte ich sie mit einem Outdoor-Teppich und Accessoires aufpeppen. Am Montag hab ich sogar extra noch einen neuen Tisch gekauft. Aber heute ist so gar nichts mit Outdoor-Wohnzimmer, es regnet schon seit Tagen und der Tisch steht noch im Wohnzimmer.

Gartenvielfalt

Also gibt es jetzt erstmal einen Blick von der Terrasse in den Garten. Die Bananenstaude wächst bereits. Der Liebste hat sie im Winter nur zum Teil gekappt und es kommen bereits neue Blätter.

Bananenstaude in der Pfalz

Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam, hat sich die Große gerade samt meiner Kamera und Stativ aus dem Staub gemacht. Deshalb musst du leider mit Handybildern Vorlieb nehmen. (Aber ich spare bereits auf eine eigene Kamera!)

Bei meinem Blumenkaufrausch durften ein paar neue Kräutertöpfe einziehen. Da wo sonst meine Kräuter waren, wächst im Moment Salat bzw. in ein paar Blumenkästen sind Bohnen eingesäht, die ein Rankgitter hochwachsen sollen, aber da ist noch nicht zu sehen. Glücklicherweise hatte ich aber noch eine unbewohnte Fensterbank (nebst schmutziger Fenstertür) und da machen sich die neuen Töpfe total gut. Keine Ahnung, wieso ich diesen Platz bisher nicht bereits ausgenutzt habe. Die gelbe Blumentopfkanne ist ein Geschenk meiner Ma und steht da lediglich aus Anstand.

Gräutertöpfe für die Fensterbank

Für unseren Sonnenplatz im Garten habe ich zwei neue Schwarze Susanne gekauft, die den Platz umwachsen sollen. Leider ist die Schwarze Susanne nur einjährig und übersteht den Winter nicht. Nicht die erste Wahl um eine Wand zu begrünen aber Sie wächst sehr schnell und bekommt viele tolle Blüten, die bis in den Herbst schön leuchten. Deshalb haben wir sie dieses Jahr noch einmal gepflanzt. Mal sehen, ob wir uns fürs nächste Jahr eine dauerhafte Lösung überlegen.

Schwarze Susanne

Suchspiel: Unser Platz an der Sonne. Hier kann man schon morgens in der Sonne liegen. Überhaupt findest du zu jeder Tageszeit (okay, außer nachts) bei uns ein Sonnen- und ein Schattenplätzchen. Ganz wie es beliebt.

Ein Platz an der Sonne

Total happy bin ich , dass unser Pflaumenstämmchen wieder voller Früchte ist. Das ist so schön zu sehen, dass die Blüten bestäubt wurden und nun bereits kleine Früchte zu sehen sind.

Pflaumen am Stamm

Noch mehr freut mich, dass dieses Jahr auch am Mirabellenbaum viele kleine Früchte zu sehen sind. Wir hatten ein bisschen Angst, dass das nichts wird. Letztes Jahr fiel die Ernte aus, weil wir den Baum versetzen mussten. Dieses Jahr stand er in der Blüte als es nochmals Minustemperaturen und Nachtfrost gab. Aber er hat alles gut überstanden und wir freuen uns über jede einzelne Frucht, die bereits zu sehen ist.

Mirabellenbaum

Tadaaaa: Darf ich vorstellen? Unser Neuzugang: Ein Kirschbaum. Hier stand bis vor kurzem eine Hecke, dahinter ist unser Stellplatz. Merke: So ein Baum wird groß und muss 3 Meter von der Grundstücksgrenze weg stehen. Wir haben ihn so gepflanzt, dass, wenn er mal groß ist, genau in der Sichtflucht zum Nachbarn schräg hinter uns steht und man dann nicht mehr (mit und ohne Fernglas) schräg durch unser Wohnzimmer in unser Esszimmer schielen kann.

Pflanzen in kleinem Garten

Die Blüten um unseren Holzpool gehen jetzt auch langsam und vorsichtig auf. Ich freu mich schon, im Juni den Vergleich zu heute zu sehen.

Pflanzenvielfalt in kleinem Garten

Die Erdbeeren sagen auch schon „Hallo“. Erdbeeren kann man eigentlich immer irgendwo zwischendurch pflanzen. Diese hier wächst im Topf auf der Terrasse. Am Sitzplatz haben wir aber auch welche und da sind sogar schon Früchte dran. Es gibt frühe und späte Erdbeeren und wenn man verschiedene Sorten pflanzt, hat man den ganzen Sommer über immer irgendwo zwischendurch was zu naschen.

Erdbeeren im Topf

Auch die Johannisbeeren tragen bereits Früchte. Wenn ich mich recht erinnere, sind das die ersten Früchte, die ich ernten kann.

Johannisbeeren

Dieses Jahr haben wir auch Salat. Hier wächst Lollo Rosso friedlich vereint mit Petersilie im Balkonkasten. Dahinter steht noch ein Kasten mit Kopfsalat und wir haben ja eine Mauer, die obenauf begrünt ist, da wächst auch Salat. Bei uns wird nirgends Platz verschwendet. (Wer die begrünte Mauer sehen will, sollte mal in einem meiner früheren Gartenpost nachsehen. Das ist wirklich eine tolle Sache und schafft so nochmals extra Platz für Grün).

Salat im Blumenkasten

Tomaaaaaten! Tomaten sind super wichtig im Sommer. Die werden auch noch überall ums Haus verteilt. Egal ob man die Früchte mag, die Pflanze hilft gegen Mücken. Stechmücken. Definitiv. Deshalb werden diese tollen Gewächse an allen Eingängen und Fenstern verteilt. Im Moment stehen sie aber noch auf der Fensterbank im Haus. Aber noch haben wir auch keine Stechmückensaison.

Tomatenpflanzen

Nice, wenn man nette Nachbarn hat. Der Liebste hatte nämlich im letzten Jahr den Blauregen zurückgeschnitten. Aber der Nachbar hat darum gebeten, ihn doch über unserem Zaun entlang zu ziehen. Er hat sogar extra noch ein Drahtseil gespannt. Jetzt hängt er auf der Grenze und erfreut beide Seiten.

Blauregen am Zaun

Zum Schluß gibt es doch noch ein Foto von der Terrasse. Das Bild ist allerdings vom Sonntag, weil heute ja nur Regen, und der neue Tisch und die Deko fehlen auch noch. Aber ich glaube, auch so ist es ganz gemütlich. Willst du ein Vorher / Nachher sehen, wenn ich fertig bin und unser Außenwohnzimmer mit Lichterkette und Co. so richtig gemütlich gemacht habe?

Gemütliche Terrasse

Erzähl doch mal: Bist du auch so ein Pflanzen- und Draußenmensch?

Wer seinen Tag heute noch geknipst hat, sammelt wie immer Caro vom Blog Draußen nur Kännchen. Schaut doch einfach mal vorbei!

Weitere Bilder aus unserem Garten sowie Tipps für kleine Gärten findest du in meiner Rubrik Garten.

Ein Kommentar

  • Ute | Benbino

    Liebe Susanne,
    vielen Dank für deinen schönen Garten Einblick. Ich bin seit Jahren das erste mal wieder bei den 12von12?dabei. Unser Garten und ich werden so langsam Freunde und ich bewundere die Vielfältigkeit in eurem Garten. Danke für den Tipp mit den Tomaten Pflanzen gegen Stechmücken, das wusste ich nicht. Dieses Jahr werde ich erst einmal den Garten nach meinen Wünschen organisieren und im nächsten Jahr kommt vielleicht die ein oder andere Obst- oder Gemüsepflanze hinzu. Ich wünsche dir einen schönen Feiertag.

    Liebe Grüße, Ute

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.